2010-08-17

ATI Radeon X800 GTO unter Ubuntu Linux + Einbauanleitung

Da ich schon seit längerem zwei TFT-Monitore besitze wollte ich diese auch endlich mal zusammen nutzen. Mit der Onboard-Intel-Grafikkarte war das nicht möglich. Bei ebay konnte ich mir dann zu einem lächerlich niedrigen Preis eine ATI Radeon X800 GTO ersteigern.


Im mitgelieferten Manual wird erwähnt, dass ein extra Stromkabel angeschlossen werden muss. Eine Einbauanleitung war nicht vorhanden, und auch im Internet unauffindbar. Deswegen will ich hier kurz erwähnen, dass kein Extra Stromanschluss notwendig und auch nicht vorgesehen ist, einfach in den PCI-Express-Slot stecken - Fertig!


Unter Ubuntu läuft die Karte auch mit dem freien Treiber Problemlos und mit 3D (Ubuntu 10.04 Lucid Lynx). Schließt man einen zweiten Monitor an und ordnet ihn seitlich des Hauptmonitors an (hier mit 1280x1024), dann streikt Compiz. Grund hierfür ist die begrenzte Auflösung der gesamten Bildfläche, die mit 1280+1024 überschritten wird. Bislang existiert dafür kein Workaround. In diesem Fall ist es aber möglich die Bildschirme übereinander anzuordnen, da 1024+768 innerhalb der hardwareseitigen Begrenzung liegt.