2012-05-28

Android 2.3.7 auf Sony Ericsson Xperia X10 Mini Pro U20i

Nachdem ich endlich mein Sony Ericsson Xperia Mini Pro in den Händen hielt musste ich feststellen, dass Sony keine Android Updates für alle Xperia Mini Pro, die vor 2011 gebaut wurden, herausgibt.

Da aber z.B. NavFree nur unter Android 2.3 läuft war guter Rat teuer. Gut nur, dass OpenSource Systeme gerade dazu einladen sich selbst zu kümmern, wenn man nicht mehr versorgt wird. So gibt es für einige Sony Ericsson Handys eine Community XDA-Developers, die genau das tun. GlücklicherWeise auch für das Xperia Mini Pro X10 U20i. Um das Ganze aber über die Bühne zu bringen ohne sein Handy zu schrotten, steht erst einmal eine Ganze Menge Lektüre an. Damit man sich die zum Teil sparen kann fass ich das Ganze mal kurz hier auf deutsch zusammen (Müsste in Linux UND Windows klappen, hab aber nur Windows getestet):

ACHTUNG: Das Betriebssystem zu wechseln, Bootloader Unlock oder andere hier beschriebene Schritte können das Gerät völlig unbrauchbar machen, keine Garantie! (Möglicher Full-Brick) Hält man sich ganz genau an die beschriebenen Schritte, so ist die Gefahr aber relativ gering. Auf vollen Akku achten! Anleitung nur mit Sony Ericsson Xperia Mini Pro X10 U20i befolgen!

Um wirklich sicher zu gehen UNBEDINGT auch die drei Seiten komplett lesen UND VERSTEHEN:
Bootloader Unlock
Kernel wechseln
Android 2.3.7 installieren


Voraussetzung: Handy muss entweder von vornherein keinen SIM-Lock gehabt haben oder per offiziellem Service entsperrt worden sein. Nach Upgrade ist SIM-Lock wieder aktiv!

  1. Xperia Mini Pro mit Sony Ericsson Update Service auf neuesten Stand bringen (Nicht PC Companion, das ist Mist - hat bei mir jedenfalls nicht mal im Ansatz funktioniert)
  2. Flashtool herunterladen und installieren
  3. In den Flashtool-Installationsordner wechseln und den Ordner "Drivers" öffnen, "Flashtool-Drivers.exe" installieren
  4. PC neu starten
  5. PC Companion herunterladen und installieren
  6. s1tool.7z herunterladen und entpacken
  7. Xperia ausschalten und Kabel vom PC trennen
  8. s1tool starten und auf "Do Job" klicken
  9. Zurück-Taste auf dem Handy gedrückt halten und Handy wieder mit PC verbinden
  10. Ausgabe des s1tool prüfen auf "SEMC SIMLOCK CERTIFICATE", wenn Eintrag nicht vorhanden, nicht weitermachen
  11. Handy wieder vom PC trennen
  12. Xperia anschalten
  13. unter "Einstellungen > Apps/Anwendungen > Entwicklung > USB Debug-Modus" aktivieren
  14. Handy ausschalten
  15. Flashtool mit Administrator-Rechten starten
  16. Auf "Root" klicken und Anweisungen folgen (Handy mit gedrückter Zurück-Taste anschließen)
  17. Handy wurde gerootet (Ausgabe prüfen)
  18. Handy trennen
  19. Auf "Plugins > Unlock" klicken und Anweisungen folgen (Ausgabe prüfen)
  20. nachdem Handy Bootloader Unlocked ist kann der neue Kernel aufgespielt werden
  21. FTF-Datei herunterladen und mit Flashtool aufspielen (Handy aus, Anweisung folgen)
  22. MiniCM7 herunterladen und auf MicroSD kopieren
  23. Gapps herunterladen und auf MicroSD kopieren
  24. Handy neu starten und wenn Logo kommt Zurück-Taste drücken
  25. "Backup und Restore > Backup > wipe data / factory reset"
  26. "install zip from sd-card > FTF datei (MiniCM7-xxx.zip)"
  27. "install zip from sd-card > Gapps-Datei"
  28. "Reboot now" und etwa 2 Minuten warten
  29. Fertig



2012-05-19

Tabellen aus LibreOffice Calc oder Microsoft Excel nach Lyx kopieren

Und wieder ein Tipp zu Lyx. Da es sich als außerordentlich schwierig erwies die Lösung für dieses kleine Problem zu finden, poste ich sie hier nochmal:

  1. gewünschten Tabellenbereich in der Tabellenkalkulation (Calc, Gnumeric, Excel) markieren und kopieren
  2. in Lyx per "Einfügen > Tabelle" eine Tabelle mit genau den benötigten Ausmaßen anlegen
  3. In die obere linke Ecke klicken
  4. "Bearbeiten > Einfügen (speziell) > Einfacher Text, Zeilen verbinden"

... fertig.


Copy content from a spreadsheet (Calc, Gnumeric, Excel) to a lyx table:

  1. mark and copy desired content in your spreadsheet
  2. in Lyx "Paste > Table" to make a table with the same dimension as the copied area
  3. click the upper left cell
  4. "Edit > Paste (special) > Selection, join lines"

... done.

2012-05-17

0 A.D. - Age of Empires in OpenSource

Wer Age of Empires kennt, der wird dieses Spiel lieben. Es ist eines der großartigsten OpenSource Spiel-Projekte die ich bislang gefunden habe. Es ist zwar leider noch nicht ganz fertig, aber es lässt sich schon spielen - und was man da zu sehen bekommt lässt Großes erhoffen. 0 A.D. ist ein Echtzeit Strategie-Spiel bei dem es darum geht alle anderen Nationen auszuschalten oder als erstes ein Weltwunder zu errichten. Die gesamte Steuerung ist dabei dem Vorbild Age of Empires nachempfunden.
Die Grafik ist außerordentlich gut und als Age of Empires Spieler fühlt man sich sofort heimisch. Installieren lässt sich das Spiel ganz einfach über eine Paketquelle, per Luffi oder per Windows-Installer.

2012-05-16

Abbildungen einpassen und Tabellen mit Zeilenumbruch in Lyx

Wer mit LyX (LaTeX Was du siehst ist was du meinst Editor) arbeitet wird schnell feststellen, dass Tabellen und Abbildungen des öfteren über den Seitenrand hinaus ragen. Mit ein paar Einstellungen hat man das aber schnell im Griff.

Abbildungen:
  1. Rechtsklick auf die Abbildung > Eigenschaften
  2. Breite festlegen > Textbreite %
  3. Wert >= 100 eintragen
Tabellen:
  1. Rechtsklick auf Tabelle > Mehr > Einstellungen
  2. Tabellenweite Einstellungen > Tabellenbreite > Textbreite %
  3. maximal 100 einstellen
  4. Rechtsklick auf Spalte > Mehr > Einstellungen
  5. Spalteneinstellungen > Breite > Textbreite %
  6. So dass alle Spalten zusammen 100% nicht überschreiten
  7. zu langer Text wird umgebrochen

Ich musste ewig suchen, eventuell hilft es ja jemandem schneller zum Ziel.

2012-05-10

Australien, wir kommen!

In reichlich einem Monat geht es los. Am 17. Juni hebt das Luftschiff ab gen Kuala Lumpur - und - es ist noch so vieles zu tun. Die Wohnung ausräumen, die Diplomarbeit fertig schreiben, Versicherungen abschließen, Geld zusammenkratzen, packen und viel lesen, lesen, lesen.
 Der erste Schritt liegt jetzt schon hinter uns. Das Visum haben wir "in der Tasche" und es war leichter als gedacht - einzig an dem Punkt "Höchster Schulabschluss" waren wir hängen geblieben - was ist die beste australische Entsprechung für Abitur? "Senion Highschool Degree" war die Antwort.
So bald wie möglich stell ich mal eine Packliste rein und berichte, was noch alles angeschafft wurde. Bisheriger Stand:
  • Working Holiday Visum für Australien
  • Gewaltiger Rucksack
  • Verbandszeug
  • Schweizer Taschenmesser (sollte definitiv nicht im Handgepack landen)
  • Toolgürtel (breite Bauchtaschen-Gürtel-Kreuzung mit vielen Taschen)
  • Antibakterielle Mikrofaser Handtücher (me.ru)
  • Zusammenschließbare Schlafsäcke (Quechua)
  • Schlafsackinlets
Damit ist der erste Eintrag zu unserem Australien-Abenteuer online. Vielleicht fällt mir das nächste Mal mehr ein :)

2012-05-05

Netbook-Bildschirm mit Lubuntu optimal nutzen

Lubuntu ist das optimale Betriebssystem für Netbooks und ältere, schwächere Computer. Es ist flink, schick und für alles ausgerüstet. Als Fenstermanager nutzt es OpenBox und OpenBox kann etwas was viele andere nicht können. Per Rechtsklick auf die Titelleiste kann man die Dekoration des Fensters, den Fensterrahmen, entfernen. Bei kleinen Displays, wie sie meist in Netbooks verbaut sind, hat das enorme Vorteile. Um das nicht jedes Mal extra einstellen zu müssen, gibt es die Möglichkeit bestimmte Programme automatisch ohne Dekorationen und maximiert starten zu lassen:
  • Terminal öffnen
  • gksudo leafpad ~/.config/openbox/lubuntu-rc.xml
  • Den Abschnitt <applications> suchen
  • folgendes einfügen:
<application name="Anwendungsname">
<decor>no</decor>
<maximized>true</maximized>
<focus>yes</focus>
</application>
  • xprop ausführen und auf das Fenster der einzutragenden Anwendung klicken
  • Den Anwendungsnamen findet man unter: _OB_APP_NAME(UTF8_STRING) = "Anwendungsname"
  • Datei abspeichern
  • OpenBox rekonfigurieren mittels: openbox --reconfigure
  • Fertig

Das Ganze empfiehlt sich vor allem für Firefox, Thunderbird, PcManFm usw. Eben alle Programme die man gewöhnlich maximiert nutzt.

2012-05-04

Verschlüsselte Unterhaltung im Facebook-Chat

Seit längerem dünnt sich meine ICQ-Kontaktliste immer mehr aus. Der Grund dafür? Ganz einfach, nahezu jeder ist mittlerweile bei Facebook angemeldet. Die dort integrierte Chat-Funktion lässt sich im Browser, oder noch besser mit Pidgin, genau so gut nutzen wie ICQ, MSN usw. Immer wieder gibt es jedoch Datenschutz-Bedenken, was die Nutzung von Facebook-Diensten betrifft. Umso besser, wenn die Unterhaltung vo verschlüsselt werden kann, dass niemand, und das bedeutet wirklich niemand außer den beiden Gesprächspartnern, einsehen kann was geschrieben wird.

Das Beste daran ist: Das Ganze ist so kinderleicht, dass selbst jemand mit minimalen Computerkenntnissen diese Technik nutzen kann. Und so gehts:
  1. den freien Multimessenger Pidgin installieren (in Windows über Luffi oder die Projektseite, unter Linux einfach über die Paketverwaltung)
  2. das Plugin Off-the-Record Messaging (deutsch: Vertrauliche Unterhaltung) installieren (wird unter Linux gleich mitinstalliert, unter Windows per Luffi oder Projektseite)
  3. Facebook Nickname erstellen (Kontoeinstellungen > Nutzername)
  4. Pidgin starten und Chatkonten einrichten (Facebook, ICQ, MSN, Jabber, usw.)
  5. in Pidgin Werkzeuge > Plugins > Off-the-Record Messaging aktivieren

Schon kann losgechattet werden. Natürlich muss der Gegenüber genauso vorgehen.

Das freie Doppelkopf-Spiel FreeDoko für Linux und Windows

Ich möchte hier nur kurz ein tolles Projekt vorstellen, über das ich Anfang des Jahres gestolpert bin: FreeDoko
FreeDoko ist ein kostenloses und quelloffenes Doppelkopf-Spiel für den PC. Zu meiner allergrößten Freude lässt sich das Design auch auf deutsche Karten umstellen. Das Spiel nutzt dafür original Altenburger Karten. Mittlerweile ist FreeDoko auch über Luffi installierbar. Für die Linux / Ubuntu-Nutzer gibt es hier eine Installationsanleitung.

Das Spiel verfügt über vielfältige Optionen und ist in nahezu jeder bekannten Spielweise konfigurierbar. Zwei kleine Mankos gibts es leider:
  • Der Online-Multiplayer soll erst mit Version 0.8 erscheinen (Diese Ankündigung steht allerdings schon sehr lange auf der Homepage des Projektes)
  • Auf meine Anfrage bezüglich einer 64Bit Version wurde ich darauf verwiesen, dass das nicht Aufgabe der Entwickler sei
Nichts desto trotz ist FreeDoko ein gelungenes Doppelkopf für den Computer und allemal einen Blick wert.
Das Spielfeld von FreeDoko, Der "Alte" wird bei den Spielern angezeigt, wo er sich schon offenbart hat.