2014-05-01

7 Dinge, die nach einer Ubuntu 14.04 (Trusty Tahr) Installation zu tun sind



Ubuntu 14.04 ist erschienen und ich werde auch bald ein kleines Review dazu schreiben, aber hier erstmal eine Empfehlung, was nach der Installation zu erst geschehen sollte, damit man sorgenlos die neue Version nutzen kann.

Ubuntu 14.04 mit geöffnetem Firefox 29 und Nautilus


Ein kleiner Hinweis am Rande: Es ist durchaus ratsam mit der Installation bis zum ersten Point Release (14.04.1) zu warten, denn dann werden viele der noch vorhandenen kleineren Fehler ausgemerzt sein.

Für alle, die es sofort nutzen möchten: "Auf die Plätze, fertig, LOS!"

1. Ubuntu aktualisieren

Bevor ihr irgendetwas an eurem Ubuntu ändert, solltet ihr es nach der Installation erst einmal auf den neuesten Stand bringen und neu starten.

Dazu ruft ihr entweder über das Ubuntu-Symbol oben links die "Aktualisierungsverwaltung" auf, oder ihr führt folgenden Befehl in einem Terminal aus:

sudo apt-get update && sudo apt-get dist-upgrade

2. Multimedia-Codecs installieren


Aus rechtlichen Gründen ist das Codec-Paket (für DivX, MP3, Flash usw.) nicht vorinstalliert, man kann es aber sehr einfach mit folgendem Befehl nachinstallieren (achtet darauf, ob es in eurem Land rechtlich in Ordnung ist, in den USA verhindern Software-Patente die legale Verwendung):

sudo apt-get update && sudo apt-get install ubuntu-restricted-extras


3. Nützliche Software installieren


Jetzt solltet ihr alles nachinstallieren, was ihr so benutzt, aber noch nicht vorinstalliert ist, hier eine kleine Empfehlung:

  • gksu - zum Ausführen von Software mit grafischer Oberfläche als Root, nicht mehr standardmäßig enthalten
  • GParted - Anwendung zum Partitionieren von Festplatten
  • VLC - beliebter Multimedia-Spieler
  • GPicView - schneller Bildbetrachter, Shotwell leidet derzeit leider unter verschiedenen Artefakt-Bildungen bei der Bildbetrachtung, da die Bilder vor der Größenänderung nicht weichgezeichnet werden
  • Skype - Internet-Videotelefonie
  • GIMP - Bildbearbeitungsprogramm

und natürlich alles andere, was ihr so braucht. Für meine Empfehlung hier ein Befehl:

sudo apt-get install gksu gparted vlc gpicview gimp


Für Skype müsst ihr erst das Software-Center öffnen und dort unter "Bearbeiten > Software-Paketquellen > Andere Software" das Häkchen bei "Canonical-Partner" setzen. Anschließend könnt ihr Skype installieren:

sudo apt-get update && sudo apt-get install skype

4. Amazon-Suche abschalten (optional)


Ubuntu bezieht bei der Suche über das Dash auch Online-Suchergebnisse von Amazon mit ein. Wenn euch das stört, könnt ihr dieses Verhalten in den Systemeinstellungen ändern:

"Systemeinstellungen > Sicherheit & Datenschutz > Suche > Auch Online-Suchergebnisse verarbeiten > AUS"

5. Menüzeile im Fensterrahmen (Locally Integrated Menus) aktivieren

 
LIM verschiebt die Menüzeile in den Fensterrahmen


Seit Ubuntu 14.04 könnt ihr auswählen, ob ihr weiterhin das Globale Menü (alle Anwendungen haben ihr Menü in der Leiste am oben Bildschirmrand) oder lieber LIM (das Menü wir im Rahmen des Fensters angezeigt) verwenden wollt:

"Systemeinstellungen > Darstellung > (Reiter) Verhalten > Zeige Menüs für ein Fenster > In der Titelleiste des Fensters"

6. Richtiges Anwendungsmenü hinzufügen


Ubuntu verzichtet ja bekanntlich auf ein Anwendungsmenü und setzt stattdessen auf die Dash-Suche. Mir passiert es immer wieder, dass ich dort Anwendungen einfach nicht finden kann. Glücklicherweise gibt es die Anwendung ClassicMenu Indicator, die euch ein ordentliches Menü schenkt. Dazu muss derzeit leider noch auf eine Fremdquelle (Achtung: Fremdquellen stellen immer ein gewisses Sicherheitsrisiko dar, bitte informieren.) zurückgegriffen werden.

ClassicMenu-Indicator stellt ein Anwendungsmenü für Unity bereit


Mit folgendem Befehl fügt ihr die Quelle hinzu und installiert das Menü:

sudo apt-add-repository ppa:diesch/testing && sudo apt-get update && sudo apt-get install classicmenu-indicator

7. Unity-Tweak-Tool installieren


Ubuntu liefert leider keine Werkzeuge mit, mit denen Symbolthema, GTK-Thema usw. geändert werden könnten. Unity-Tweak-Tool schafft hier Abhilfe. Doch Vorsicht! Mit dem Tool kann man seinen Desktop auch schnell unbrauchbar machen, also bitte vorher genau informieren.


sudo apt-get install unity-tweak-tool


Weiter Schritte

Falls ihr Vorschläge habt, was noch unbedingt getan werden sollte, hinterlasst sie bitte in den Kommentaren :) So, und jetzt viel Spaß mit Ubuntu Trusty Tahr!


Keiner Nachtrag:


8. Bildschirm sperren abschalten


Nervigerweise wird der Bildschirm, sobald er aus geht, gesperrt. Dadurch muss man ständig sein Passwort eingeben, wenn man nur mal kurz den PC verlässt. Ausschalten könnt ihr das hier:

 "Systemeinstellungen > Helligkeit & Sperren > Sperren > AUS"

No comments:

Post a Comment